Objektivfilter – Vergleiche und Empfehlungen

Objektivfilter
Objektivfilter sind hauptsächlich sinnvoll bei Landschaftsaufnahmen und Sonneneinstrahlung.
Bildquelle: aslysun / Shutterstock.com
In Zeiten digitaler Spiegelreflexkameras und digitaler Bildbearbeitung erscheint vielen Fotografen der Gebrauch von Objektivfiltern überflüssig. Kamerafilter sind doch von gestern, aus analogen Zeiten, so hört man oft. Doch so pauschal kann dieser Satz nicht stehen bleiben. Zuerst einmal gilt es zwei grundsätzlich verschiedene Kamera-Filtertypen zu unterscheiden. Fotografen sollten vor dem Objektivfilterkauf überlegen, welche Kamera-Filter sie voraussichtlich benötigen und dann lieber einige wenige, dafür aber qualitativ sehr hochwertige Filter verwenden. Denn es gibt nichts Schlimmeres und Unsinnigeres, als ein billiger Filter an einem hochwertigen Objektiv.

Die von uns geprüfeten Objektivfilter

Welche Kamera-Filtertypen gibt es?

Korrekturfilter

  • Korrekturfilter finden sowohl in der analogen Farbfotografie wie in der analogen Schwarz-Weiß-Fotografie Verwendung. In der Farbfotografie dienen sie zum Korrigieren von Farbstichen und zum Ausgleich unterschiedlicher Farbtemperaturen. In der SW-Fotografie dienen Korrekturfilter zum Abdunkeln oder Aufhellen bestimmter Farben. So erzeugt etwa ein Rotfilter einen deutlich abgedunkelten Himmel auf einem Schwarz-Weiß-Foto. Kamera-Korrekturfilter sind in der Tat für die digitale Fotografie obsolet geworden. Im Rahmen der digitalen Bildbearbeitung lassen sich die meisten Korrektureffekte mit einem Bildbearbeitungsprogramm genauer steuern.

Effektivfilter

  • Effektfilter gibt es für nahezu jeden denkbaren Zweck. Neutraldichtefilter und Graufilter sorgen für den Ausgleich großer Kontraste.
  • Ein Polfilter sorgt für die Beseitigung von Spiegelungen und die Intensivierung von Farben.
  • Infrarotfilter sorgen für magische Schwarz-Weiß-Aufnahmen.
  • Wieder andere Filter, wie UV-Filter, Skylightfilter und Neutralfilter dienen vor allem dem Schutz der teuren Frontlinse eines Objektivs. Und ein hochwertiger Weichzeichner ist immer noch jedem Softwareeffekt überlegen.
Hat man sich für den Einsatz von Kamerafiltern an einer DSLR entschieden, gilt es, die passende Befestigung zu wählen: Schraubfilter oder Schiebefilter.

Lohnt der Kauf eines Kamera Filtersystems?

Bei einem Filtersystem, wie es beispielsweise von Lee oder Cokin angeboten wird, wird ein Kamera-Filterhalter in das Objektivgewinde geschraubt. Es ist sinnvoll, den Filterhalter passend zum größten Objektivdurchmesser zu wählen. Kleinere Linsen können dann mit Adapterringen befestigt werden. Der frei drehbare Filterhalter bietet dann Einschubschächte für einen oder mehrere Filter. Der Kauf eines solchen Filtersystems bietet sich für Fotografen an, die über ein großes Objektivsortiment verfügen. Durch den Filterhalter muss jedes Filter nur einmal angeschafft werden. Schraubfilter werden direkt in das Filtergewinde am Objektiv eingeschraubt. Sie sind in allen gängigen Objektivdurchmessern erhältlich. Sollen nur wenige Filter für einen einzigen Objektivdurchmesser angeschafft werden, so kann der Einsatz von Schraubfilter sinnvoll sein. Zudem sind sie deutlich praktischer in ihrer Handhabung. Gleichgültig, ob die Entscheidung nun für Schraubfilter oder ein Filtersystem ausfällt, gilt es einige Qualitätskriterien zu beachten.

Worauf sollte ich beim Objektiv-Filterkauf achten?

Ein Objektivfilter ist immer ein Fremdobjekt im sorgfältig berechneten optischen System eines DSLR-Objektivs. Deshalb ist eine qualitativ hochwertige Vergütung der Objektivfilter eine unabdingbare Voraussetzung für gelungene Aufnahmen. Sehenswerte Aufnahmen kommen nur dann zustande, wenn die beiden Oberflächen des Filterglases absolut planparallel sind. Bei schlecht verarbeiteten Filtern kann es deshalb zu Unschärfen oder chromatischen Aberrationen im Bild kommen. Bei Schraubfiltern ist das Gewinde von entscheidender Wichtigkeit. Nicht selten frisst sich ein vermeintlich günstiges Filter mit aller Kraft in das Objektivgewinde und beschädigt dies oft irreparabel. Qualitativ hochwertige Kamera-Filter lassen sich auch nach längerer Zeit leicht wieder vom Objektiv lösen. Bei einem zusammengesetzten Filter (z.B. Polfilter oder Vario-ND-Filter) ist eine robuste Randversiegelung ein Garant für ein langes Filterleben.

Featured Artikel

Canon ET-60 Gegenlichtblende

Eine Gegenlichtblende im XXL-Format bietet Canon mit seiner Canon ET-60. Sie soll Streulicht und Sonnenlichtreflexionen verhindern, das Objektiv vor Schmutz und Staub schützen und...

B+W Zirkular-Polfilter Käsemann F-Pro MRC DH 77mm

Positive Merkmale der B+W Zirkular 77mm Mit dem B+W Zirkular-Polfilter Käsemann F-Pro MRC DH halten Fotografen ein High-Tech Produkt in ihren Händen, das in Handarbeit gefertigt...

Zeikos 58mm Filter-Set mit UV-, PL-, FLD-Glaslinsen

Positive Merkmale des Zeikos 58mm Filter-Sets Ein Pluspunkt der drei Filter ist, dass diese Modelle sogar problemlos übereinander gelegt werden können. Außerdem sind die Zeikos...

Tamron UV-Filter 62mm

Positive Merkmale des Tamron UV-Filters 62mm Ein deutlicher Vorteil des Tamron UV Filter 62mm Gewindes besteht in dessen Passgenauigkeit sowie dem optimalen Schutz der Frontlinse....

B+W Polarisationsfilter (MRC Nano, XS-PRO digital) 77mm

Positive Merkmale des B+W Polarisationsfilters 77mm Hinsichtlich der Verarbeitung weist der B+W Polarisationsfilter keinerlei Makel auf. Die Polarisationswirkung des Kamerafilters ist ausgezeichnet und ebenso nennenswert...

Polaroid Optics 52mm mehrfachbeschichteter UV Filter

Positive Merkmale des Polaroid Optics 52mm UV Filters Am Preis-Leistungs-Verhältnis für den Polaroid Optics 52mm mehrfachbeschichteten, multicoated Glass UV Filter gibt es überhaupt nichts auszusetzen....

Filter Komplettset 62mm UV MC Filter/Polfilter Zirkular/Graufilter

Positive Merkmale des Filter Komplettsets 62mm Mit dem Filter Komplett für Digitalkameras können Fotografen drei verschiedene Filter für die wichtigsten bzw. gängigsten Objektive in ihren...

Die besten Objektivköcher und Objektivtaschen

Objektivköcher sind Taschen bzw. Beutel, in denen Objektive sicher verwahrt werden können. Gerade wenn Sie als Fotograf gerne auf mehrere Wechselobjektive zurückgreifen, dann bietet...

Delamax Graufilter ND3.0 58mm

Positive Merkmale des Delamax Graufilters ND3.0 58mm Einerseits überzeugt der Delamax Graufilter ND3.0 durch seinen günstigen Preis. Weiterhin erweist sich das Handling des Graufilters im...

Haida PRO II Serie MC Neutral Graufilter ND1000 – 67mm

Positive Merkmale des Haida PRO II Graufilters ND1000 Der Haida PRO II Serie MC Neutral Graufilter ND1000 beweist sich als ein Filter, der nur wenig...

Featured Objektivfilter

Zeikos 58mm Filter-Set

Zeikos 58mm Filter-Set mit UV-, PL-, FLD-Glaslinsen

Positive Merkmale des Zeikos 58mm Filter-Sets Ein Pluspunkt der drei Filter ist, dass diese Modelle sogar problemlos übereinander gelegt werden können. Außerdem sind die Zeikos...
Hoya HMC Graufilter NDX8 67mm

Hoya HMC Graufilter NDX8 67mm

Positive Merkmale des Hoya HMC Graufilters Ein positiver Aspekt des Hoya HMC Graufilters NDX8 67mm ist das darin integrierte Gewinde, das gut verarbeitet ist und...
Delamax Graufilter ND3.0 58mm

Delamax Graufilter ND3.0 58mm

Positive Merkmale des Delamax Graufilters ND3.0 58mm Einerseits überzeugt der Delamax Graufilter ND3.0 durch seinen günstigen Preis. Weiterhin erweist sich das Handling des Graufilters im...
Nikon Gegenlichtblende HB-45

Nikon Gegenlichtblende HB-45

Will man wie die Profis Bilder schießen, dann kommen auch Amateurfotografen nicht um die Anschaffung einer passenden Gegenlichtblende herum. Ohne diese sind Aufnahmen bei...
Hama Skylight Filter 1A

Hama Skylight Filter 1A

Hama präsentiert mit seinem Hama Skylight Filter 1A einen innovativen Foto-Filter, der in der Lage ist wesentlich wärmerer Farben zu erzielen. Er eignet sich...

Hinweis: Aktualisierung am 12.04.2018 über Amazon Product Advertising API. Daten und Preise können sich ggf. geändert haben. Über das Amazon.de Partnerprogramm verdienen wir Provisionen für qualifizierte Käufe.