Objektivfilter – für perfektes Fotografieren

Objektivfilter für tollere Aufnahmen
Objektivfilter sind besonders bei Landschaftsaufnahmen und Sonneneinstrahlung sinnvoll. Bildquelle: aslysun / Shutterstock.com

In Zeiten digitaler Spiegelreflexkameras und digitaler Bildbearbeitung erscheint vielen Fotografen der Gebrauch von Objektivfiltern überflüssig. Kamerafilter sind doch von gestern, aus analogen Zeiten, so hört man oft. Doch so pauschal kann dieser Satz nicht stehen bleiben. Zuerst einmal gilt es zwei grundsätzlich verschiedene Kamera-Filtertypen zu unterscheiden.Fotografen sollten vor dem Objektivfilterkauf überlegen, welche Kamera-Filter sie voraussichtlich benötigen und dann lieber einige wenige, dafür aber qualitativ sehr hochwertige Filter verwenden. Denn es gibt nichts Schlimmeres und Unsinnigeres, als ein billiger Filter an einem hochwertigen Objektiv.

Zwecke von Objektivfiltern

Technische Zwecke

  • Reflexionen jeglicher Art vermindern
  • Kontraste verstärken
  • Bildschärfe erhöhen
  • Farbsättigung erhöhen
  • Belichtungen verändern
  • Schutz von Objektiven

Verwendungsziele

  • Stimmungen erzeugen
  • Spezialeffekte generieren
  • Kreativität der Bildgestaltung erweitern

Gebündeltes Objektivfilter-Angebot

Mit Hilfe einer Zusammenarbeit mit einige Onlineshops, können wir ein umfangreiches Angebot von mehr als 1.000 Bandagen präsentieren, die wir kategorisiert und durchsuchbar gemacht haben. So haben Sie stets alle relevanten Bandagen im Blick, egal welche Beschwerden Sie haben – Sie werden in jedem Fall fündig. Hierbei pflegen wir eine Zusammenarbeit unter anderem mit:

Objektivfilter diverser Hersteller im Überblick

Hama Polfilter linear (52 mm)
Preis: € 19,00 Details auf Amazon* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Hama 72182 Pol-Filter linear (82,0 mm)
Preis nicht verfügbar Details auf Amazon* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Hoya Polarisationsfilter Linear 62mm
Preis: € 20,87 Details auf Amazon* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
JJC Gegenlichtblende für Sony FE 28-60 mm f/4-5.6 Objektiv & E PZ 16-50 mm f/3.5-5.6 OSS Objektiv auf Sony Sony A6300 A6400 A6500 A6600 DSLR Kamera
JJC Gegenlichtblende für Sony FE 28-60 mm f/4-5.6 Objektiv & E PZ 16-*
von Shenzhen JinJiaCheng Photography Equipment Co., Ltd.
Preis: € 14,59 Details auf Amazon* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Canon ET-74 Gegenlichtblende 90666
Preis nicht verfügbar Details zum Produkt* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
JJC Gegenlichtblende mit Deckel für Olympus M.Zuiko Digital 17 mm f/1.8 Objektiv DSLR-Kamera, ersetzt Olympus LH-48B
JJC Gegenlichtblende mit Deckel für Olympus M.Zuiko Digital 17 mm f/1*
von Shenzhen JinJiaCheng Photography Equipment Co., Ltd.
Preis: € 28,99 Details auf Amazon* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Nikon hb-77
Nikon hb-77*
von Nikon
Preis: € 28,99 Details auf Amazon* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
CANON Gegenlichtblende ES-71 II
Preis: € 21,29 Details zum Produkt* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Canon ET-74B Gegenlichtblende 14945
Preis nicht verfügbar Details zum Produkt* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
* Zuletzt aktualisiert am 3. August 2021 um 04:40 . Die angezeigten Preise können sich inzwischen geändert haben. Wir verdienen Werbeeinnahmen bei qualifizierten Käufen über unsere Werbelinks im Rahmen von Affiliate Partnerschaften mit Amazon.de, eBay.de, awin, adcell, yadore und anderen.

Objektivfilter in unserem Review

Welche Kamera-Filtertypen gibt es?

Korrekturfilter

  • Korrekturfilter finden sowohl in der analogen Farbfotografie wie in der analogen Schwarz-Weiß-Fotografie Verwendung. In der Farbfotografie dienen sie zum Korrigieren von Farbstichen und zum Ausgleich unterschiedlicher Farbtemperaturen. In der SW-Fotografie dienen Korrekturfilter zum Abdunkeln oder Aufhellen bestimmter Farben. So erzeugt etwa ein Rotfilter einen deutlich abgedunkelten Himmel auf einem Schwarz-Weiß-Foto. Kamera-Korrekturfilter sind in der Tat für die digitale Fotografie obsolet geworden. Im Rahmen der digitalen Bildbearbeitung lassen sich die meisten Korrektureffekte mit einem Bildbearbeitungsprogramm genauer steuern.

Effektivfilter

  • Effektfilter gibt es für nahezu jeden denkbaren Zweck. Neutraldichtefilter und Graufilter sorgen für den Ausgleich großer Kontraste.
  • Ein Polfilter sorgt für die Beseitigung von Spiegelungen und die Intensivierung von Farben.
  • Infrarotfilter sorgen für magische Schwarz-Weiß-Aufnahmen.
  • Wieder andere Filter, wie UV-FilterSkylightfilter und Neutralfilter dienen vor allem dem Schutz der teuren Frontlinse eines Objektivs. Und ein hochwertiger Weichzeichner ist immer noch jedem Softwareeffekt überlegen.

Hat man sich für den Einsatz von Kamerafiltern an einer DSLR entschieden, gilt es, die passende Befestigung zu wählen: Schraubfilter oder Schiebefilter.

Lohnt der Kauf eines Kamera Filtersystems?

Bei einem Filtersystem, wie es beispielsweise von Lee oder Cokin angeboten wird, wird ein Kamera-Filterhalter in das Objektivgewinde geschraubt. Es ist sinnvoll, den Filterhalter passend zum größten Objektivdurchmesser zu wählen. Kleinere Linsen können dann mit Adapterringen befestigt werden. Der frei drehbare Filterhalter bietet dann Einschubschächte für einen oder mehrere Filter. Der Kauf eines solchen Filtersystems bietet sich für Fotografen an, die über ein großes Objektivsortiment verfügen. Durch den Filterhalter muss jedes Filter nur einmal angeschafft werden.Schraubfilter werden direkt in das Filtergewinde am Objektiv eingeschraubt. Sie sind in allen gängigen Objektivdurchmessern erhältlich. Sollen nur wenige Filter für einen einzigen Objektivdurchmesser angeschafft werden, so kann der Einsatz von Schraubfilter sinnvoll sein. Zudem sind sie deutlich praktischer in ihrer Handhabung. Gleichgültig, ob die Entscheidung nun für Schraubfilter oder ein Filtersystem ausfällt, gilt es einige Qualitätskriterien zu beachten.

Worauf sollte ich beim Objektiv-Filterkauf achten?

Ein Objektivfilter ist immer ein Fremdobjekt im sorgfältig berechneten optischen System eines DSLR-Objektivs. Deshalb ist eine qualitativ hochwertige Vergütung der Objektivfilter eine unabdingbare Voraussetzung für gelungene Aufnahmen. Sehenswerte Aufnahmen kommen nur dann zustande, wenn die beiden Oberflächen des Filterglases absolut planparallel sind. Bei schlecht verarbeiteten Filtern kann es deshalb zu Unschärfen oder chromatischen Aberrationen im Bild kommen. Bei Schraubfiltern ist das Gewinde von entscheidender Wichtigkeit.Nicht selten frisst sich ein vermeintlich günstiges Filter mit aller Kraft in das Objektivgewinde und beschädigt dies oft irreparabel. Qualitativ hochwertige Kamera-Filter lassen sich auch nach längerer Zeit leicht wieder vom Objektiv lösen. Bei einem zusammengesetzten Filter (z.B. Polfilter oder Vario-ND-Filter) ist eine robuste Randversiegelung ein Garant für ein langes Filterleben.